OSZ Handel I
Informatik

Didaktik / Methodik
Lernpotenziale im Anfangsunterricht

S. Spolwig

[Home | Gymn. Oberstufe | Informatik]

Page down

Die nachfolgenden Beispiel beziehen sich auf den Anfangsunterricht (das 1. Programm) im sog. "Kontext der Anwendung - Modellieren und Konstruieren" (vgl. RPL. NRW).

Begriffsbestimmung

  • Programmieren: Umsetzung einer Spezifikation im weitesten Sinne in eine Programmiersprache (Codierung)
  • Visuelle Programmierung: Strukturierte Programmierung unter Zuhilfenahme eines GUI-Builder, keine Fachklassen, i.d.R. lediglich eine Formularklasse, in der das Anwendungsproblem codiert wird.
  • OOP: Programmieren unter Zuhilfenahme (Benutzen) von Fachklassen/Objekten
  • OOA-OOP: vollständige Software-Entwicklung mit Fachklassen, MVC

Werkzeug : Delphi V

Lernpotenziale in verschieden Ansätzen

Lern-/Inhaltsbereich

Visuelle Programm.
(Zahlenraten)

OOP
(Meteoriten)
OOA-OOP
(Zahlenraten)
Delphi-Bedienung ja ja ja
       
Systemanalyse ja ja ja
Modellierung / OOA
- GUI-Objekte,
- Fachobjekte
- Klassen-/
  Nutzungsbeziehungen
-
?
-
-
ja, möglich ohne Impl.
ja, unscharf
ja
ja (Assoz)
ja
ja
ja
ja (Assoz)
GUI-Gestaltung ja ja ja
       
Algorithmus-Begriff ja, in Prozeduren ja, in Prozeduren ja, in Methoden
Ereignissteuerung ja ja ja
       
Programmiersprache ja, gut möglich ?, sehr eingeschränkt ja, verteilt
- Variablenkonzept ja - ja
- atomare Typen, ja nur eingeschränkt ja
- strukt. Typen - - ja (class)
- Unitstruktur ja, (quasi als Progr.) ja,(als Prog, Interface) ja
- Unitkonzept - - ja (Unit = class)
- Zuweisung ja sehr eingeschränkt ja
- Schleife ja ja ja
- Entscheidung ja ja ja
- Prozedurkonzept ja, möglich - -
- Prozeduraufruf (mehrfach) ja, möglich ja, möglich ja, möglich
       
OOP - - ansatzweise ja
- Exemplar deklarieren - ja ja
- Exemplar kreieren - ja ja
- Methodenaufruf - ja ja
- Fachklasse codieren - - ja
- Fachklasse benutzen - ja ja

 

©    05. April 2006    Siegfried Spolwig

Page top