| zur Hauptnavigation springen | zur Servicenavigation springen | zur Zusatznavigation springen | zum Inhalt der aktuellen Seite springen

Oberstufenzentrum
Handel 1

Informatik Berufliches Gymnasium - Wirtschaftsgymnasium


Informatik - was ist das?

Das Wirtschaftsgymnasium bietet Ihnen die Möglichkeit gleichzeitig mit der allgemeinen Hochschulreife eine besondere Kompetenz in den Bereichen Wirtschaft und Informatik zu erwerben.

In der Einführungsphase ist das Fach Informatik für alle Schülerinnen und Schüler Pflicht. Nebenbei kann in der E-Phase noch ein Profilkurs Wirtschaftsinformatik belegt werden. In der Kursphase kann der Leistungskurs Wirtschaftsinformatik gewählt werden oder ein Grundkurs in Informatik mit der Möglichkeit Informatik als 3. oder 4. Prüfungsfach zu wählen.

Wer will bei uns Informatik kennenlernen?

Etwa 50 % aller Schülerinnen und Schüler der E-Phase wählen bei uns freiwillig die weiterführenden Informatik-Grundkurse; davon sind etwa die Hälfte Mädchen. Darauf sind wir besonders stolz, weil beide Zahlen im Vergleich weit über dem Durchschnitt aller Berliner und bundesdeutschen gymnasialen Oberstufen liegen. Wir glauben, dass das auch ein wenig daran liegt, was und wie wir im Unterricht gemeinsam arbeiten.

Was wird da gemacht?

Von der ersten bis zur letzten Stunde wird praktisch am PC gearbeitet und die "Theorie", die uns hilft zu verstehen, was wir da eigentlich treiben, fällt nebenbei ab. Dabei gibt es am Anfang noch viel Hilfe von den Lehrkräften, aber zunehmend werden die Schülerinnen und Schüler selbständiger und machen ihre Arbeit in Gruppen oder allein.

  • In der 11. Klasse
    • Internet richtig kennen lernen und benutzen
    • eigene Homepage entwerfen
    • Präsentationen üben
    • eine Einführung in die 'visuelle' Erstellung von Programmsystemen u. v. a. m.
  • In der 12. Klasse
    • ein größeres Dateiverwaltungsprogramm konstruieren,
    • dabei die modernsten OOP-Techniken kennen lernen und benutzen, um komplexe Probleme und Systeme zu analysieren und zu verstehen
    • ein paar Spezialprobleme der Informatik untersuchen:   
      z.B. wie ist es möglich, dass der Computer in Sekundenschnelle eine Telefonnummer aus   3.000.000 Teilnehmern findet oder wie schütze ich mich mit Verschlüsselungsverfahren davor,  dass Fremde meine E-Mails und Dateien lesen?
  • In der 13. Klasse
    • im 1. Halbjahr entscheidet und bearbeitet die Gruppe selbständig ein Projektthema ihrer Wahl   in Teamarbeit und wendet dabei die erworbenen Kenntnisse an. Der Lehrer hat dabei nur eine   Beraterrolle (und könnte eigentlich in Urlaub gehen ;-).
    • im zweiten Halbjahr bearbeiten wir das Thema "Relationale Datenbanken", die in der   Wirtschaft große Bedeutung haben.

Kann man Informatik als Abiturfach wählen?

Ja - sowohl als schriftliches als auch mündliches Prüfungsfach. In der Regel gibt es im 4. Kurshalbjahr noch zwei parallele Kurse mit über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, einige schriftliche und ca. 10 mündliche Abiturprüfungen, die fast immer mit überdurchschnittlichen Noten abschließen. Informatik liegt regelmäßig unter den drei besten Prüfungsfächern. Das soll auch so bleiben.

Hat man mit Informatik gute Berufschancen?

Ja - nach Informationen aus der Wirtschaft fehlen derzeitig in Deutschland ca. 50-60.000 Informatiker, die sich praktisch ihre Jobs aussuchen können.

Womit arbeiten wir?

Wir haben ein modernes vernetztes Computersystem mit ca. 70 Pentium-Workstations, die unter dem Betriebssystem WINDOWS XP laufen. An Software setzen wir professionelle Programme ein wie OFFICE, DELPHI, ACCESS usw. ein. Die Kommunikation mit der Welt und dem Internet wickeln wir mit LINUX, dem genialen (und kostenlosen) Unix-System ab, das auch in der Wirtschaft von immer mehr großen Konzernen eingesetzt wird. Jeder Schüler hat selbstverständlich einen eigenen Mail-Account und eigenen Arbeitsbereich auf dem Server.

Für Unterrichtszwecke werden Testserver mit erweiteren Benutzungsrechten eingerichtet, um die Projekte wirklichkeitsnah durchführen zu können. Für die Kommunikation innerhalb der Gruppen benutzen wir die Groupware BSCW der Fraunhofer-Gesellschaft.

Informatik - Was ist das?


. . . . . . . .... und heute Nacht!

zum Seitenanfang springen