Sie sind hier: Startseite > Ausstellung Geklaute Bilder > 

Ausstellung »Geklaute Bilder«

Ausstellung »Geklaute Bilder«

Am 14.06.2017 haben die Schüler*Innen des Wahlpflichtkurs »Kunst am Material«, die Kursleiter*Innen Birte T. & Lukas O. und ich zur Ausstellung »Geklaute Bilder« eingeladen.

 

Im Beisein unserer Schulleiterin, Frau Lehsnau, dem Stellvertretenden Schulleiter Herrn Weber, den Abteilungsleitungen I und III und weiteren Gästen wurde diese eröffnet. Sie ist nun zu besichtigen, in der Mensa bis zum nächsten Schuljahr. Die beteiligten Schüler*innen haben über ihre Erfahrungen mit dem künstlerischen Arbeiten gesprochen, die erworbenen Arbeitstechniken beschrieben und sich mit ihren Arbeiten identifiziert. Das macht uns alle froh und wir arbeiten weiter.

 

Begonnen hat die Reise mit einem Projekt auf dem Bildungsschiff Horst Günther in Treptow, das die Bildhauer Birte Trabert und Lukas Oertel und ich

 

 

im Rahmen der  KontextSchule geplant und durchgeführt haben. Das Schiff im Herbst 2015 war Labor für das Thema Beruf + - (mehr oder weniger)
= Berufung
in einer dreijährigen OBF Klasse.

Die künstlerischen Verfahren: Fotografie und Cyanotypie. Es ging darum dem Verhältnis von Selbstbild und Berufsbild näher zu kommen. Ein Gefühl für die eigenen Stärken und Schwächen zu entwickeln, selbständiges Handeln zu fördern, das nur in einem vertrauensvollen Miteinander gedeiht. Das  Labor wurde in einen Wahlpflichtkurs »Kunst am Material« verwandelt, in dem interessierte Schüler*Innen nun weiterarbeiten konnten. Dank der Unterstützung von Schulleitung und Frau Riedel begann er schon im Februar 2016.

 

Text: Regina Liepe
Foto: Thomas Lingens