Sie sind hier: Startseite > Projekttag Flucht und Asyl > 

Projekttag »Flucht und Asyl«

Projekttag »Flucht und Asyl«

»Wir brauchen mehr Menschlichkeit« forderte die Schülersprecherin Nilüfer Gülcin auf der Abschlussveranstaltung eines erfolgreichen Projekttages.

Die AG »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« (SOR) des Oberstufenzentrum Handel 1 führte am Mittwoch, 03.06.2015 einen schulweiten Projekttag zum Thema »Flucht und Asyl« durch. Schülerinnen und Schüler aus 80 Klassen setzten sich gemeinsam mit ihren Lehrkräften mit dieser Problematik intensiv auseinander.

 

Ziel war es, für die Situation von Flüchtlingen zu sensibilisieren. Expertinnen und Experten aus Beratungseinrichtungen verschiedener Organisationen informierten über Ursachen von Flucht, die Situation von Flüchtlingen in Flüchtlingsunterkünften und über Zukunftschancen von jungen Flüchtlingen in Deutschland.

Fußballmannschaft

Zu den Aktivitäten gehörten:

  • diverse Aktiv-Workshops
  • verschiedene Filme mit anschließender Besprechung
  • sportliche Aktivitäten
  • Begegnungen mit Schülern und Schülerinnen aus Willkommensklassen
  • gemeinsames Kochen

Die  Bühne für Menschenrechte führte das Theaterstück »Asylmonologe« auf. Die Lernenden bekamen ausreichend Gelegenheit, mit Schauspieler/-innen und Referent/-innen im Workshop ihre Gedanken und Gefühle zu diesem Thema einzubringen. Aus der Perspektive von Asylbewerbern wurde

die Situation von Flüchtlingen eindringlich vermittelt und ermöglichte so ein Hineinversetzen in die Realität von Flüchtlingen. Diese Veranstaltung wurde besonders vom
 Haus Kreisau ermöglicht.

Breakdance

Durch den Besuch von 150 Schülerinnen und Schülern aus den Willkommensklassen anderer Oberstufenzentren kam es zu lebhaften und intensiven Begegnungen. Dies war auch Ziel des Projekttages.

 

Bei gemeinsamen Freundschaftsspielen im Sport, beim Trommel-Workshop, in der Tanzwerkstatt und beim gemeinsamen Kochen konnten Gelegenheiten zum gegenseitigen Kennenlernen geschaffen und im Vorfeld vorhandene Hemmschwellen und mögliche Vorurteile abgebaut werden.

 

Der Film »Heute bin ich Samba« wurde exklusiv in zwei Kinos in Kreuzberg und Neukölln für 250 Schülerinnen und Schüler des Projekttages gezeigt.

Nach den Abschlussworten des Schulleiters Klaus-Peter Scharke, der Schülervertreterin Nilüfer Gülcin und der SOR-Patin Bianca Klose ( Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin) bot ein Konzert von »Heinz Ratz und die Refugees« dem Projekttag einen würdigen Abschluss.

 

Die Veranstalter hoffen, dass dieser Tag ein kleiner Beitrag dazu ist, dass die anwesenden jungen Flüchtlinge sich in unserem Land willkommen fühlen. Diese Veranstaltung soll der Auftakt für eine weitere Auseinandersetzung mit der Situation von Flüchtlingen am OSZ Handel 1 sein.

 
03.06.2015
Für die AG Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage:
Dirk Bruns, Cidem Eren-Demirel, Thomas Lingens und Mirko Tamm
Fotos: Thomas Lingens