Sie sind hier: Startseite > Online-Redaktion > Sally Perel > 
»Sally Perel«

Berlin 25.9. und 26.9.2017

Sally Perel- Zeitzeuge und Humanist
am OSZ Handel 1

 

Seit fast 20 Jahren kommt Sally Perel regelmäßig an unsere Schule und es ist jedes Mal ein schönes Erlebnis ihn reden zu hören und zuhören zu können.
Aber es ist auch ein schönes Erlebnis jedes Mal über 300 junge Leute zu sehen, die sich Zeit genommen haben, um zu den Veranstaltungen zu kommen.

Dieses Mal war es bedrückender, als jemals zuvor, denn das 1. Mal seit 1933, also der Beginn einer Ära, um die es in dem Vortrag geht, „ziehen wieder Nazis in den Bundestag“. Dieser Satz wurde vor der Wahl und auch am Wahlabend öfters auch in den Medien genannt.

 

Während dieser Zeit wurden Menschen gezwungen wegen Bedrohung und Verfolgung von „Rechts“, und damit sind die Nazis des 3. Reichs genannt, Deutschland zu verlassen, unterzutauchen oder, wie Sally Perel, die Identität zu wechseln, um zu überleben.

 

Und auch Sally Perel hat dieses Mal ganz klar seine Besorgnis zu den Entwicklungen in Deutschland ausgedrückt. Seine Meinung wurde durch den Applaus der Zuhörer während des Vortrags, und insbesondere am Ende, bekräftigt.

26.09.2017 - Text: Stefanie Exner, Foto: Thomas Lingens