Recht - Berufsoberschule (Abteilung 5)

Rechtskompetenz und Allgemeinbildung

Das Fach Recht

In unserem Alltag spielen rechtliche Probleme eine nicht unwesentliche Rolle. Meist sind sie mit Ärger verbunden: Der Akku meines MP3-Players macht nach kurzer Zeit „schlapp“. Die über Internet gekaufte und bezahlte Digitalkamera kommt nicht. Mein Freund wurde beim Graffiti-Sprayen erwischt. Der Arbeitslohn für den Aushilfejob wird nicht ausgezahlt. Ich soll beim Auszug die ganze Wohnung renovieren. Das Fitness-Studio schickt eine Mahnung, obwohl mein Vertrag doch ausgelaufen ist, oder nicht? Und, und, und. Da ist es doch ganz schön, dass es das Fach Recht gibt. Man ist nicht nur auf die nachmittäglichen Gerichtsshows im Fernsehen angewiesen, sondern kann sich im Fach Recht Grundlagen erarbeiten, eine bestimmte Systematik lernen und den Umgang mit Gesetzestexten üben.

 

Sicherlich ist das Fach Recht nicht ein totales Neuland für Sie als Berufsoberschüler/-in, einige Kenntnisse haben Sie bestimmt aus der beruflichen Tätigkeit und aus der Berufsschule. Der Unterricht im Fach Recht will Ihnen die Scheu vor abstrakten Gesetzesformulierungen nehmen, die Unterschiede und Zusammenhänge zwischen Straf- und Zivilrecht verdeutlichen und vor allem auch die Durchsetzung von rechtlichen Ansprüchen zeigen. Dabei ist es immer wieder wichtig, sich in die Interessenlage der jeweiligen Akteure hineinzufinden und sich auch Möglichkeiten einer außergerichtlichen Konfliktlösung zu überlegen. Schließlich sollen Sie die Bedeutung der Rechtsprechung durch die Gerichte begreifen; durch die Rechtsprechung werden Rechtsnormen interpretiert und weiterentwickelt.

 

Im 1. Halbjahr sollen Sie erfahren, dass ein Rechtsfall (z.B. Unfall, Körperverletzung, Sachbeschädigung) neben den zivilrechtlichen Folgen (z.B. Schadensersatz und Schmerzensgeld) auch strafrechtliche Folgen (Geld- oder Freiheitsstrafe) haben kann. Im 2. Halbjahr beschäftigen Sie sich mit Problemen, die beim Kaufvertrag auftreten können: die über das Internet gekaufte Sache gefällt mir nicht, die gekauft Sache wird nicht geliefert oder hat Mängel.

Alles in allem doch spannende Themen!

Im 3. und 4. Halbjahr werden spezielle Rechtsgebiete betrachtet. Aus einem Katalog von sechs Rechtsgebieten (Arbeitsrecht, Familienrecht, Gesellschafts- und Steuerrecht, Mietrecht, Sozialrecht, Verfassungs- und Europarecht) wählt die Schule z.B. aufgrund von Interessen der Schüler/-innen, von schulischen Schwerpunkten oder von der Bedeutung in der gesellschaftlichen Diskussion jeweils ein Rechtsgebiet für das 3. und für das 4. Semester aus. Im Schuljahr 2006/07 werden das die Rechtsgebiete Arbeitsrecht und Mietrecht sein.

 

Das Fach Recht wird wöchentlich in einer Doppelstunde unterrichtet