Melden Sie sich bitte persönlich an!
 

Um sich in der Fachoberschule anzumelden, müssen Sie persönlich zu uns kommen und Ihre Bewerbungsunterlagen im Sekretariat der Abteilung 3 abgeben. 

Sekretariat
Tel.: 611 296 40
Raum 1.2.02
Montag bis Donnerstag
8 bis 12 Uhr und
13 bis 15 Uhr

Dort werden Ihre Unterlagen sofort auf Vollständigkeit überprüft, und Sie erhalten eine Bestätigung, dass Sie sich bei uns um Aufnahme beworben haben.

 

Längere Wartezeit können Sie vermeiden, wenn Sie Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 12 Uhr zu uns kommen!

Bewerbungsfrist!

Sie können sich beim OSZ - Handel 1 anmelden

vom 15. Februar bis zum 17. Juni

Ihre Bewerbung mit allen Unterlagen muss bis zum
17. Juni bei uns eingegangen sein.

Aufnahmeverfahren

Zur Zeit wird in Berlin wegen der begrenzten Anzahl an Schülerplätzen ein zentrales Auswahlverfahren nach den Noten des mittleren Schulabschlusses durchgeführt.

 

Sie dürfen sich deshalb auch nur an einer Fachoberschule im Berufsfeld Wirtschaft bewerben.

 

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens kann Ihnen der zuständige Vergabeausschuss für Schülerplätze auch ein anderes OSZ in Berlin zuweisen.

 

Bewerberinnen und Bewerber aus anderen Bundesländern können zur Zeit nicht in die Fachoberschule aufgenommen werden.

Wichtig:
Ein "leistungsstarker" Schulabschluss!

Die Aufnahmevoraussetzungen für die 2-jährige FOS sind nur erfüllt, wenn die Summe der Jahrgangsnoten Deutsch, Englisch und Mathematik nicht größer als 10 ist.


Nach unseren Erfahrungen sollte die Durchschnittsnote Ihres gesamten Abschlusszeugnisses deutlich besser als befriedigend (3,0) sein, um den hohen Anforderungen dieses Bildungsgangs genügen zu können.

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Den ausgefüllten und ausgedruckten Leitbogen des undefinedEALS Portals
  • Einen ausgefüllten Aufnahmeantrag
  • Einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf mit Monats- und Jahresangaben
    Ihre Angaben müssen durch Zeugnisse bzw. Bescheinigungen vollständig nachgewiesen werden.
  • Ein Lichtbild neueren Datums
  • Zum Nachweis des mittleren Schulabschlusses bzw. Realschulabschlusses: Ihr Abschlusszeugnis
  • Bei Zuzug aus anderen Bundesländern/Ländern:
    polizeiliche Anmeldung in Berlin

Alle Zeugnisse und amtlichen Bescheinigungen müssen Sie entweder im Original mit Kopie oder als beglaubigte Kopie vorlegen!
Unvollständige Bewerbungen (fehlende Unterlagen) können im Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Ausländische Bewerberinnen und Bewerber

Wer sich unberechtigt im Land Berlin aufhält, wird nicht in die Fachoberschule aufgenommen. Ausländische Bewerber müssen darum zusätzlich einen der folgenden Nachweise vorlegen:

  • Eine von der Ausländerbehörde erteilte Aufenthaltserlaubnis oder
  • Eine von der Ausländerbehörde erteilte Bescheinigung über einen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis oder
  • Einen Pass mit Sichtvermerk der Ausländerbehörde

 

Ausländische Bewerber müssen mindestens über die Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, die erforderlich sind, um dem Unterricht folgen und sich in Wort und Schrift äußern zu können; zur Feststellung der Sprachkenntnisse kann ein mündlicher oder schriftlicher Sprachtest durchgeführt werden.

Information und Beratung

Wenn Sie weitere Fragen haben oder wenn Sie nicht sicher sind, ob die Fachoberschule der richtige Bildungsgang für Sie ist, vereinbaren Sie bitte mit unserem Sekretariat einen Termin für ein persönliches Gespräch. Eine Beratungslehrerin oder ein Beratungslehrer wird sich die nötige Zeit für Sie nehmen. Haben Sie bitte Verständnis, dass eine ausführliche Beratung am Telefon nicht möglich ist.