Fachoberschule (Abteilung 3)

Wirtschaftskompetenz und Allgemeinbildung

Das Fach Recht

1-jährige Fachoberschule


„Frau wird von einer Rentnerin in der S-Bahn verprügelt, weil sie deren ‚Stammplatz’ nicht freigibt.“

 

Die juristische Auseinandersetzung mit solchen Fällen (Liegt eine unerlaubte Handlung vor?) und deren Rechtsfolgen (Können Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld geltend gemacht werden?) ist Inhalt des Faches Recht im ersten Halbjahr. Dabei arbeiten wir mit den erforderlichen Gesetzestexten, üben uns in deren Auslegung und führen juristische Falllösungen durch. Darüber hinaus beschäftigen uns die Fragen, wie entstehende Rechte (z.B. Schadensersatzansprüche) durchgesetzt werden können, ob gegebenenfalls Straftatbestände vorliegen und wenn ja, wie sie verfolgt werden (Verlauf von Strafverfahren).

 

Im Mittelpunkt des zweiten Halbjahres steht das Vertrags- und Verbraucherrecht. Die Inhalte knüpfen an Ihre Vorkenntnisse zu den Voraussetzungen und zum Zustandekommen von Verträgen an. Es werden juristische Falllösungen zu folgenden Szenarien durchgeführt: Eine über das Internet gekaufte Sache gefällt dem Käufer nicht; die bestellte Sache kommt nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht an; die gekaufte Sache weist Mängel auf. Die Bearbeitungen erfolgen auf der Grundlage Allgemeiner Geschäftsbedingungen, des BGB sowie tatsächlich gefällter Urteile.

 

Sollte anschließend noch Zeit übrig bleiben, können z.B. Themen aus dem Familien- oder Arbeitsrecht bearbeitet werden.

2-jährige Fachoberschule


„Frau vererbt ihrer Katze 2.000.000 Euro.“

 

Ähnliche Schlagzeilen haben Sie vielleicht schon auf Titelseiten entdeckt und sich gefragt, ob dies überhaupt möglich ist. Im Fach Recht lernen Sie, solche Aussagen zu untersuchen, indem Sie erstens erfahren, wo Sie nachschauen können, und zweitens Hilfestellung darin bekommen, die oft schwer verständlichen Gesetzestexte zu verstehen. Sie werden darin geschult, eigene juristische Falllösungen durchzuführen.

 

Nach einer Einführung, in der wir u.a. die Aufgaben und Grundbegriffe des Rechts thematisieren, beschäftigen wir uns im ersten Jahr mit dem Vertragsrecht, vor allem mit dem Kaufvertragsrecht. Wer darf Kaufverträge abschließen, wie kommen Verträge zustande, welche Rechte und Pflichten erwachsen daraus? Und schließlich: Wie können diese Rechte durchgesetzt werden?

 

Wann und wie Schadensersatzansprüche bei unerlaubten Handlungen (z.B. bei Körperverletzungen) geltend gemacht werden können, wird anschließend behandelt. Dabei beschäftigen wir uns auch mit der Frage, wann eine Straftat vorliegt, wie ein Strafverfahren verläuft und worin die Folgen liegen.

 

Die Rechte, die Sie als Verbraucher z.B. beim Internetkauf oder beim Kauf einer mangelhaften Sache haben, stehen im zweiten Jahr im Mittelpunkt des Rechtunterrichts. Bleibt noch Zeit übrig, können z.B. Themen aus dem Bereich des Familien- oder des Arbeitsrechts gewählt werden.

 

Übrigens: Da die Katze über keine eigene Rechtsfähigkeit im juristischen Sinne verfügt, kann sie auch nicht erben.