Sie sind hier: Startseite > BERUFSSCHULE > Kaufmann/-frau im Einzelhandel u. Verkäufer/-in > Fächer und Lernfelder > Warenverkauf > Fallbezogenes Fachgespräch > 

Warenverkauf - Einzelhandel

Fallbezogenes Fachgespräch

Warengruppen

Nach der neuen Ausbildungsverordnung haben die Auszubildenden bei der Anmeldung zur IHK-Abschlussprüfung zwei (Verkäufer/innen) bzw. vier (Kaufleute, die den Wahlbaustein „Beratung, Ware und Verkauf“ gewählt haben) Warengruppen anzugeben. Diese Warengruppen müssen im Ausbildungsbetrieb vermittelt worden sein und dies muss aus dem Berichtsheft nachvollziehbar sein. Diese Warengruppen bilden die Grundlage für die Aufgabenstellung im „Fallbezogenen Fachgespräch“ (mündliche Abschlussprüfung), insbesondere in den beiden Wahlbausteinen „Beratung und Verkauf“ bei Verkäufern und Verkäuferinnen bzw. „Beratung, Ware und Verkauf“ bei Kaufleuten im Einzelhandel.

 

Die Beurteilung der Prüfungsleistung im „Fallbezogenen Fachgespräch“ obliegt den einzelnen  (autonomen) Prüfungsausschüssen, die sich jeweils aus den Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und Lehrervertretern zusammensetzen. Hier liegt die Fachkompetenz und hier gilt der branchenspezifische Erwartungshorizont. Bezüglich der genannten Warengruppen heißt das im Sinne einer Minimaldefinition: eine Warengruppe ist mehr als nur ein Artikel! Dies ist auch insofern gut zu wissen, da im Rahmen der Neuordnung der Stellenwert der mündlichen Prüfung (= Fallbezogenes Fachgespräch) aufgewertet wurde: die Gewichtung der schriftlichen und mündlichen Prüfung erfolgt nun im Verhältnis 1:1!

 

Schule und Betrieb bilden in der Regel so aus, dass ein bestimmter Fundus an Waren- und Sortimentswissen abgedeckt werden kann. Daher haben die Prüfungsausschüsse Warengruppen-Kataloge erstellt, an denen  sich Ausbildungsbetriebe, Bildungsträger und Auszubildende orientieren können. Die Warengruppen-Kataloge werden von den Prüfungskommissionen bei Bedarf aktualisiert. Sie ermöglichen die Gleichbehandlung aller Prüfungsteilnehmer und sichern ein Mindestniveau bezüglich der Warenkenntnisse innerhalb der jeweiligen Branche.

 

Nutzen Sie diese Dienstleistung und wählen Sie bei der IHK-Prüfungsanmeldung 2 bzw. 4 Warengruppen aus dem für Ihre Branche zutreffenden Warengruppen-Katalog  aus. Dadurch sind Sie im Sinne einer optimalen Prüfungsvorbereitung auf der „sicheren Seite“. Sollten Sie Fragen bezüglich der Warengruppen haben,  nehmen Sie bitte Kontakt zu den Lehrervertretern der jeweiligen Prüfungsausschüsse auf. Wir helfen Ihnen weiter!

 

 

 

Warengruppen-Kataloge