Sie sind hier: Startseite > BERUFSSCHULE > Veranstaltungskaufmann/-frau > Fächer und Lernfelder > Dienstleistungsprozesse > 

Dienstleistungsprozesse

Die Aufgabenkomplexität von Dienstleistungsunternehmen spiegelt sich in entscheidungsspezifischen und problemorientierten Handlungsmustern wider. Das Fach „Dienstleistungsprozesse“ nimmt diese Komplexität auf, um Sie mit grundlegenden Unternehmensprozessen vertraut zu machen. Diese bilden die Grundlage eines Dienstleistungsunternehmens in der Veranstaltungswirtschaft und tragen dazu bei, seine Leistungsbereitschaft zu sichern.

 

Im ersten Ausbildungsjahr steht zunächst die Erkundung des eigenen Unternehmens im Vordergrund. Durch die Analyse und Darstellung der eigenen Ausbildungsbetriebe erwerben Sie erste spezifische Kenntnisse über mögliche Organisationsformen, Rechtsformen und Tätigkeitsfelder. Sie setzen sich mit Elementen der Unternehmenskultur als Grundlage des betrieblichen Zusammenlebens auseinander. Darüber hinaus werden in diesem Ausbildungsabschnitt grundlegende Fertigkeiten und Techniken der Präsentation, der Arbeit im Team und der Selbstorganisation des Lernens vermittelt und angewandt.

 

Im zweiten Ausbildungsjahr setzen Sie sich mit Planungs-, Entscheidungs- und Informationsprozessen im Rahmen der Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen auf einem international orientierten Beschaffungsmarkt auseinander.

 

Im dritten Ausbildungsjahr erweitern und vertiefen die Auszubildenden ihre Kompetenzen im Bereich des Personalwesens. Sie erschließen die rechtlichen Grundlagen von Personalmaßnahmen und erfassen, dass die Dienstleistungsqualität im wesentlichen von der fachlichen und menschlichen Kompetenz des Personals bestimmt wird. Zur Sicherung von Arbeit, Arbeitsplätzen und dem Unternehmenserfolg entwickeln Sie Strategien zur Unternehmens- bzw. Personalführung unter Berücksichtigung gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge.