Sie sind hier: Startseite > Online-Redaktion > Erlebnis Europa > 

Erlebnis Europa – ein Erlebnis wert

»Erlebnis Europa«

Wir als Leistungskurs Politikwissenschaften des dritten Semesters am Oberstufenzentrum Handel 1 haben am 11. Oktober 2018 das Europäische Haus Berlin besucht, um an einem Planspiel teilzunehmen und eine Ausstellung zu besuchen.

 

Das Planspiel wurde in Zusammenarbeit mit einem Kurs einer anderen Schule durchgeführt. Zur Einführung wurde in dem 360° Kino ein zehnminütiger Film gezeigt, der auf die Arbeitsweise des Europäischen Parlaments einstimmte. Durch die außergewöhnliche Kinoleinwand wurde unser Kurs sehr beeindruckt und auf das Folgende vorbereitet. Anschließend wurde das Kino zu einem realistisch wirkenden Parlament mit einem Rednerpult und Sitzbänken in parlamentarischer Form. Die Gruppe wurde in fünf fiktive Parteien unterteilt. Unser Kurs wurde in eine konservativ und eine wirtschaftlich orientierte Partei eingeteilt.  Die Planspielleiterin schlüpfte in die Rolle der Präsidentin des Europäischen Parlaments und leitete mit einer seriösen Ernsthaftigkeit durch das Rollenspiel. Wir als Parlament sollten zu der Problematik der Einwegkaffeebecher Stellung beziehen und abstimmen, ob eine Mehrzwecksteuer eingeführt werden solle. Aufgrund der Atmosphäre wurde das Spiel mit einer angenehmen Seriosität durchgeführt, die einen gewissen Spaß mit sich brachte.

 

Die Ausstellung wurde in Verbindung mit einem Quiz angeboten. Aufgrund des Fragebogens entwickelte sich die Ausstellung zu einer Art Schnitzeljagd, die unserem Kurs große Freude bereitete. Durch die Fragen setzten wir uns mit zum Teil überraschenden Fakten auseinander und lernten dadurch viel Neues über die Europäische Union.

 

Das Europäische Haus Berlin bietet das Planspiel sowie die Ausstellung kostenlos an, damit der damit einhergehende Bildungsauftrag für alle erfüllbar wird. Uns kam die Exkursion sehr kurz vor, obwohl wir 2 Stunden dort verbracht hatten. Alles in allem ist das Erlebnis Europa jedem zu empfehlen, der einen tieferen Einblick in die Arbeit der Europäischen Union bekommen möchte.

07.11.2018 - Text und Foto: Monika Diekmann (Abt. 5)